Resume und letztes Praktikumsmonat

Hallo meine Lieben!
Es freut mich wieder etwas für euch schreiben zu dürfen. Zuvor wollte ich
mich erstmal dafür entschuldigen, dass so lange Funkstille war und kein Post von mir kam, aber ich habe mich die vergangenen Wochen ein bisschen mehr auf meine Familie, Freunde bzw. auf die Schule/Arbeit konzentriert. Dadurch, dass auch jetzt ziemlich bald der Schulstress losgehen wird, hab ich für mich selbst beschlossen, den Blog nicht wöchentlich upzudaten, sondern jeden Monat einmal einen Post hochzuladen. Guut, aber jetzt zum eigentlichen Inhalt dieses Posts. Wie schon beim Letzten angekündigt geht es diesmal um das ganze Resume von Amerika und was meine Highlights waren, zusätzlich berichte ich euch noch ein bisschen über mein letztes Praktikumsmonat bei Wessely Hair Skin Make-up.


Fangen wir mit dem Resume des Auslandspraktikums an. Zu der Entscheidung, dass ich in ein Englisch sprachiges Land gehen wollte, bin ich gekommen als ich mir überlegt habe, mich nicht nur in meinem fachlichen Bereich weiterentwickeln zu wollen, sondern auch vorhatte mich sprachlich zu fördern. Und ich muss wirklich sagen, dass das einer meiner besten Entscheidungen in meinem Leben war. Ich lernte die verschiedensten Unterschieden zwischen der amerikanischen und der europäischen Ausbildungs- und Arbeitsweise kennen. Dadurch dass ich auch eigenständig, alleine an meinen Kunden arbeiten durfte, trainierte ich mein fachliches Können noch ein Stück mehr. Durch die andere Kultur und der weiten Entfernung nach Hause, entwickelte ich mich auch menschlich ein großes Stück weiter und kann somit nur jedem ein Auslandspraktikum empfehlen.

ich mit Freunden aus der Schule


Ich bin wirklich überglücklich diesen Schritt gewagt zu haben und werde jetzt noch einmal die wirklich aller besten Momente hervorheben, obwohl für mich eigentlich diese ganze Reise ein Highlight war, da jeder Tag eine neue Überraschung bzw. Herausforderung brachte, die ich überwinden durfte.
Zuerst war die eine Woche New York mit meinem Vater eines der big things. Da lernte ich zwar nicht wirklich etwas in meinem fachlichen Bereich, aber ich liebe Reisen und wollte schon seit sehr langer Zeit einmal dort hin.

Skyline von New York City


Eine weiteres Highlight war für mich meine erste Kundin. Davor war ich so nervös, da ich nicht wusste, ob meine fachlichen und sprachlichen Künste ausreichen würden. Was zusätzlich auch noch dazu kam, war das sie nicht wirklich eine Frisur hatte, sondern ihre Haare einfach nur irgendwie vom Kopf standen, da bei dunkelhäutigen Typen eine ganz andere Haarstruktur vorhanden ist. Meine Angst war aber wirklich komplett umsonst und ich meisterte diese Hürde mit Bravur.

meine erste Kundin


Auf was ich auch noch extrem Stolz bin, ist die Farbtechnik Bayalage, die ich gemacht habe. Ich war wieder da etwas aufgeregt da ich zuvor dies noch nicht oft gemacht hatte, aber auch das schaffte ich ohne Probleme.


Eine große Ehre für mich war auch, dass ich den Indepedance Day, den Nationalfeiertag von Amerika miterleben durfte. Es war zwar wirklich heiß, aber das schwitzen war es vollkommen wert, denn der Nationalstolz der Amerikaner ist unbeschreiblich.

Indepedance Day


Mein letztes Highlight von diesen 2 Monaten war, als mich meine Gastfamilie zum Abschied in ein Restaurant eingeladen hatte, wo wir das letzte mal noch Zeit miteinander verbrachten. Wir waren bei der Restaurantkette Season 52 essen, was ich wirklich nur jedem empfehlen kann, dort hin zu gehen wenn er mal in Amerika sein sollte.


Nach Amerika hatte ich noch ein Monat Ferien in denen ich meinen Führerscheinkurs absolvierte. Danach ging es gleich weiter zu meinem letzten Praktikumsmonat bei Wessely HairSkinMakeup.
Zuerst einmal ein großes Dankeschön an die Saloninhaber Julia und Christa Wessely, die mich in den Monat tatkräftig unterstützt und gefördert haben. In diesen habe ich wieder sehr viel für mich dazu gelernt und auch einen neuen Haarschnitt inkl. Farbe bekommen.
Ich trage meine Haare jetzt Kinnlang und Silber/weißblond, wie Ihr am Foto sehen könnt.

new cut and color


Mein nächster Blog erscheint in ca. 4 Wochen, dann kann ich euch über meine Diplomarbeit und meine Friseur Lehrabschlussprüfung in der Schule berichten.
Weiteres berichte ich euch auch warum der Paul Mitchell Trainer Noogie Thai in Wien war.

Stay positive ❤︎

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s